Smartphones - spielt die Größe eine Rolle?

smartphones usability

Smartphones - spielt die Größe eine Rolle?

Der Trend zu größeren Smartphones mit größeren Bildschirmen für die Internetnutzung scheint die Richtung zu sein, in die sich die Branche derzeit bewegt. Angeführt von Google, das beschlossen hat, dass hier sein komparativer Vorteil liegt, und versucht, ihn durchzusetzen, konzentriert sich die neueste Generation von Smartphones auf deutlich größere Geräte als die vorherige; der Bildschirm des iPhone 6 ist zum Beispiel fast 40% größer als die Vorgängermodelle. Der Grundgedanke bei der Entwicklung des Phablet-Konzepts war zwar, die Nutzer dazu zu bringen, Smartphones als ihr natürliches Tor zum Internet und nicht als andere Geräte zu betrachten, aber ist dieser jüngste Schritt wirklich das, wonach der Markt sucht?

Die Antwort darauf scheint ein klares "Ja" zu sein - und ganz nebenbei scheinen die Verbraucher auch größere Bildschirme bei Fernsehern und Tablets zu bevorzugen. Eine verbesserte Benutzererfahrung und ein höheres Vergnügen scheinen die Hauptgründe für diesen Schritt zu sein, und die Hersteller nehmen den Ball auf und arbeiten fieberhaft daran, die Nachfrage zu befriedigen und ihren Marktanteil zu erhöhen (oder zumindest zu halten). Samsung hat den Ball mit seinem Galaxy und seinem 5,1-Zoll-Bildschirm ins Rollen gebracht. Google stößt mit seinen neuen Nexus-Geräten in dieser Hinsicht an die Grenzen. Das Nexus 6 Smartphone hat einen fast 6 Zoll großen Bildschirm und ist 10 mm dick, was dem Nutzer ein deutlich verbessertes Erlebnis beim Betrachten von Filmen, Bildern und Texten bietet. Die größere Tiefe ermöglicht eine längere Akkulaufzeit und eine Schnellladefunktion, die mit einer 15-minütigen Ladezeit eine Nutzungsdauer von 6 Stunden ermöglicht.

Mit einem Anteil von 41% am aktuellen US-Smartphone-Markt hat Apple am meisten zu verlieren, wenn das Unternehmen nicht mit den Nutzertrends Schritt hält. Die Bildschirmgröße gilt als Apples größte Schwachstelle, und das Unternehmen hat begonnen, dieses Problem mit seinen neuesten iPhone-Angeboten anzugehen. Das iPhone 6 hat einen 4,5-Zoll-Bildschirm, der deutlich kleiner ist als der des Nexus, aber fast 20% größer als frühere Apple-Geräte; das iPhone 6 Plus wiegt jedoch 5,5 Zoll und nähert sich damit langsam der Google-Bildschirmgröße an.

Erste Untersuchungen zum Nutzerverhalten bei Smartphones mit größeren Bildschirmen deuten darauf hin, dass Apple diesen Weg fortsetzen muss, wenn es mit der Nachfrage Schritt halten will. Nutzer von Smartphones mit großen Bildschirmen kehren zu einer mobil App 38% mehr und bleiben länger dabei 10% und die Zahl derer, die zwischen Handy und Tablet wechseln, sinkt um fast drei Viertel, wenn das Handy einen großen Bildschirm hat. Dies könnte Auswirkungen auf kleinere Tablet-Geräte wie das iPad Mini 3, das neueste Produkt von Apple in diesem Marktsegment, haben.

Das Hauptwachstum auf dem Smartphone-Markt findet im Osten statt, und Asien scheint größere Bildschirme, billigere Telefone und das Android-Betriebssystem zu bevorzugen. Alles potenziell schlechte Nachrichten für Apple. Selbst der angeschlagene Telefonhersteller Blackberry ist mit seinem Z30 mit 5-Zoll-Bildschirm schon länger auf dem Markt für große Bildschirme vertreten als Apple.

Dieser Trend dürfte sich also in absehbarer Zukunft fortsetzen, zumal die Nachfrage aus dem Osten dieses besondere Merkmal forciert. Natürlich kann die Größe des Smartphone-Bildschirms nur bis zu einem bestimmten Punkt steigen, bevor er in den Bereich der Mini-Tablets vordringt. Vielleicht wird das nächste Schlachtfeld also die Verbesserung von Auflösung, Bildqualität, Farbe und Kontrast sein? Behalten Sie diesen Bereich für Neuigkeiten im Auge.

Wenn Sie weitere Informationen und Beratung darüber wünschen, wie sich Produkttrends auf Ihr Unternehmen auswirken werden, verfügen wir über einen reichen Erfahrungsschatz in diesem und vielen anderen Bereichen. Nutzen Sie unser umfangreiches Wissen und unsere Erfahrung, indem Sie uns kostenlos anrufen unter 08000 246 247 oder uns eine E-Mail schicken an hello@ux247.com.

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar