Wie man prädiktive Benutzererfahrungen gestaltet

vorausschauendes Design

Die Rolle des Webdesigners war schon immer von ständiger Veränderung und Entwicklung geprägt; und mit dem zunehmenden Tempo der Technologie steigen auch der Druck und die Anforderungen an das Webdesign - und die Nachfrage nach verbesserten und erfüllenderen Benutzererfahrungen.

Prädiktiver Entwurf (auch bekannt als antizipatorisches Design) wird im Web immer beliebter und ist die Entwicklung, die die Online-Nutzererfahrung in Bezug auf Nutzung und Vertrauen in den Web-Handel auf die nächste Stufe hebt.

Elemente der prädiktiven Nutzererfahrung werden schon seit einiger Zeit eingesetzt, z. B. Websites, die auf der Grundlage Ihrer früheren Einkäufe oder Suchanfragen ergänzende Produkte empfehlen oder vorhersagen, an denen Sie interessiert sein könnten. Ein weiteres Beispiel sind Programme, die z. B. eine Urlaubsreise verfolgen und Hotels, Autovermietungen usw. empfehlen können. All dies basiert auf einer gewissen prädiktiven Analyse.

Welche Möglichkeiten gibt es also genau und wie lassen sich vorausschauende Nutzererlebnisse am besten gestalten?

Die 3 Elemente des vorausschauenden Designs

Es kann sinnvoll sein, die Funktionsweise des prädiktiven Designs als eine Interaktion zwischen drei Elementen zu betrachten;  maschinelles Lernen, UX-Design und die Internet der Dinge. Die Art und Weise, wie diese Daten gesammelt, absorbiert, analysiert und verwendet werden, ist in der Lage, eine vorausschauende Erfahrung für den Nutzer zu erzeugen. Das Internet der Dinge sammelt Daten aus allen mit dem Internet verbundenen Quellen, maschinelles Lernen ermöglicht es einer Anwendung, diese Daten zu speichern, zu kategorisieren und in Bezug auf den Nutzer sinnvoll zu interpretieren, und das UX-Design bringt beides in einem strukturierten und für den Kunden nutzbaren Format zusammen.

Antizipatorische Design-Anwendungen erstellen

Einige Punkte, die Sie bei der Erstellung von Antizipationsanträgen beachten sollten, sind:

  • Erwartung: eine Umgebung schaffen, in der der Benutzer ungefähr weiß, was passiert und was er zu erwarten hat, um Vertrauen und Sicherheit in den Prozess zu schaffen. Die Benutzererfahrung wird zufriedenstellender sein, wenn sie die Gewissheit haben, dass der Prozess auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist und sich darauf konzentriert, Ergebnisse zu erzielen, die für sie wünschenswert und genau sind.
  • Erläuterung: Erklärungen vor Beginn des Prozesses und an strategisch wichtigen Punkten während des gesamten Prozesses helfen, den Nutzer bei der Stange zu halten und ihn bei der Navigation durch das System zu unterstützen. Tote Luft oder plötzliche Aktionen, die nicht konsistent oder produktiv erscheinen, schrecken die Nutzer nur ab, und ein wenig ständige Verstärkung kann sich in Bezug auf die Nutzererfahrung und das Vertrauen auszahlen.
  • AlgorithmenDiese können im Designprozess im Hinblick auf das maschinelle Lernen sehr nützlich sein, aber auch unpersönliche und einfallslose Ergebnisse hervorbringen. Die Anpassung des Konzepts der künstlichen Intelligenz, um ein personalisierteres und reaktionsfähigeres Nutzererlebnis zu schaffen, ist eine der Herausforderungen bei der Entwicklung positiver prädiktiver Nutzererfahrungen. Responsive Algorithmen sind eine mögliche Lösung für dieses große Problem.

Die wettbewerbsorientierte Natur des Webs und die Verbreitung von Anwendungen und Diensten bedeutet, dass Sie beim UX-Design einen Vorsprung behalten müssen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wohin sich vorausschauendes Design entwickelt, rufen Sie uns an unter +44(0)800 024624 oder schicken Sie uns eine E-Mail an hello@ux247.comfür ein erstes Gespräch über die Möglichkeiten.

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar